Organisches Germanium ge 132 sowie sulforaphan und weihrauch

Nun der ganze Bericht über organisches Germanium GE132
Sicheres organisches Germanium G132 ?

Die segensreiche Wirkung von Germanium Vorab: GERMANIUM (auch in der organischen Verabreichungsform!) ist in der therapeutischen Anwendung am Menschen in Deutschland und anderen europäischen Ländern verboten! Ebenso der Handel mit organischem GERMANIUM als Nahrungsergänzung für den Menschen.
In Europa wird förmlich Jagd auf Anbieter gemacht, aus diesem Grund finden Sie auch kein organisches Germanium in Deutschland oder in ihrer Apotheke.
Auch wir bekommen unser Germanium über Umwege. Auf dem Schwarzmarkt werden zum Teil exorbitante Preise für organisches Germanium gezahlt. Und es ist sehr schwer sichere Quellen aufzutun. Ein Import scheitert meistens ebenso todsicher am Zoll, wo die Ware beschlagnahmt wird und auf Ihre Kosten an den Absender zurückgeschickt wird. Denn die geforderten Nachweise zur Unbedenklichkeit und/oder Zulassungspapiere als Nahrungs- ergänzung, oder gar als Medikament, kann niemand erbringen.
Dafür ist von Rechtswegen bestens gesorgt worden.
Der Kenner der Szene nickt nun wohl wissend, der Neuling und Buchleser versteht die Welt nicht mehr. Denn warum nur kann so etwas Leistungsfähiges wie organisches Germanium verboten sein?
Wo doch selbst 87% aller heute in der BRD zugelassenen Medikamente toxisch (toxisch = giftig = Neben- wirkung) sind!
Germanium, aber selbst in unverantwortlichen Überdosierungen von 10 g am Tag bei einer winzigen Maus NICHT!
Eben, gerade wegen dieser Eigenschaften!
Ein „Preis-Schutz“ für die PharmaIndustrie existiert noch nicht, und als Nahrungsergänzungsmittel ohne ärztliche Verschreibungspflicht ist das „Geschäft“ nicht zu kontrollieren. Ein Schelm, der nun Böses denkt.
So, nun zur Sache.
Entdeckt wurde Germanium durch den japanischen Bergbauingenieur Kazuhiko Asai sowohl in der Steinkohle als auch in heimischen Heilpflanzen. Org. Germanium wird aus der Kohle gewonnen und stammt aus den primär lebenden Stoffen.
Dr. Asai schlussfolgerte also, dass Germanium auch in den heute lebenden Pflanzen zu finden ist.
Er fand es in allen Pflanzen, die er untersuchte. Davon enthielten die chinesischen Heilpflanzen, und von denen wiederum diejenigen, die erfolgreich gegen bösartige Tumoren eingesetzt wurden, die größten Mengen Germanium.
Dr. Asai fand heraus, dass diese Pflanzen Germanium als Abwehrstoff gegen Viren benutzen.
Wurde es ihnen entzogen, wurden sie wehrlos und faulten.
Somit erkannte Dr. Asai Germanium als eine Substanz von immenser Wichtigkeit bezüglich der Vitalität. Diese Spur verfolgend bekam er viele bedeutende Aufschlüsse über seine Wirksamkeit.
Durch eigenes Erproben konnte er sich von seiner schweren rheumatischen Arthritis erlösen und sich mit seiner vollen Kraft und Energie der Erforschung weiterer therapeutischer Wirkungen hingeben. Er gründete die Germanium-Klinik in Tokio, wo er sehr erfolgreich ausschließlich organisches Germanium zur Befreiung von zahlreichen Erkrankungen und Leiden einsetzte und parallel dazu Laborforschungen betrieb.
Gleichzeitig wurde Germanium auch über Japans Grenzen hinaus, sowohl für alternative Ganzheits- mediziner als auch für orthodoxe Wissenschaftler Gegenstand gründlicher Forschungen, die zu ermutigenden therapeutischen Ergebnissen führten.
Das Hauptgewicht der Forschungstätigkeit liegt heute auf der krebsheilenden Wirkung.
Wie die Ergebnisse zeigen, scheint Germanium universell anwendbar und bei Einhaltung einer gesunden Lebensweise, die Dr. Asai genau definiert, bei vielen verschiedenen Krankheiten wirksam zu sein. Forschungen weiterer Institutionen haben gezeigt, dass organisches Germanium vor allem bei den heute üblichen Zivilisations- krankheiten wirkt, die einen enorm hohen Anteil aller Todesursachen in zivilisierten Ländern ausmachen.
Dabei wurden bis heute keine nennenswerten Nebenwirkungen nachgewiesen, da es absolut ungiftig ist.
2 Dies mag vielleicht Skepsis hervorrufen, wie alles, was es zuvor noch nicht gegeben hat, doch im Gegensatz zu anderen so genannten Wundermitteln gibt es in diesem Fall eindeutige wissenschaftliche Nachweise für derartige Wirksamkeit bei vielen leichten bis schwersten Erkrankungen und Leiden bei Erwachsenen und Kindern einschließlich Krebs und Arthritis.
Selbst bei Geisteskrankheiten kann es eine Hilfe sein. Daraus erwuchs Dr. Asais unerschütterlicher Glaube, dass Germanium eine radikale Wende der fundamentalen Lebensphilosophie in der medizinischen Welt herbeiführt. „Es scheint, als ob Germanium eine Substanz ist, die direkt von bisher unbekannten Dimensionen stammt mit unmittelbarer Verbindung zu den vitalen Kräften des Lebens „.
Diese Gedanken kamen Dr. Asai, als er die erstaunliche Genesung von Patienten sah, die auf medikamentöse Behandlung kaum ansprachen. Worauf beruht aber nun diese wundersame Fähigkeit dieser Substanz ? Germanium kann aufgrund seines einzigartigen Aufbaus, seiner besonderen Struktur und der sich daraus ergebenden elektronischen Eigenschaften eine Vielzahl von Aufgaben erfüllen, die diese hervorragende Heiltätigkeit auf den Organismus ausübt : So ist es zum einen in der Lage, fehlenden Sauerstoff im Körper zu ersetzen und darüber hinaus die Sauerstoffversorgung zu steigern.
Dies ist von außerordentlicher Bedeutung, da der Sauerstoff lebenswichtige Funktionen im Körper ausübt. Er ist für die Erhaltung des Lebens absolut unentbehrlich und, wie Dr. Asai feststellte, sind alle Krankheiten einem Mangel an Sauerstoff im Körper zuzuschreiben. Germanium bindet die säuernden Wasserstoffionen, welche die Tendenz haben, Zellen zu zerstören, sowie andere freie Radikale und entgiftet damit das Blut und den gesamten Körper.
Der verbleibende Sauerstoff tut seine wirksame Arbeit in den Zellen. Die Blutviskosität wird vermindert und die Durchblutung gefördert.
Auf diese Weise werden durch Germanium alle bösartigen und verunreinigenden Stoffe, Zersetzungs-, Abfall und Fremdstoffe, die der Gesundheit schaden oder den Heilungsprozess verhindern, aus dem Körper ausgeschieden oder zu ungefährlichen abgebaut.
Selbst Umweltgifte wie z. B. die Schwermetalle Quecksilber und Cadmium werden durch Germanium eliminiert oder neutralisiert. Germanium hat sogar eine vorbeugende Wirkung gegen Vergiftungen und kann darüber hinaus die Blutzellen vor Strahlung schützen! Durch die besondere Eigenschaft des Elektronentransports kann es die Energieproduktion des Körpers ohne zusätzliche Sauerstoffaufnahme unterstützen. Da es ein Halbleiter ist und kein Metall, kann sich Germanium im Körper nicht ansammeln. Es wird also nach 20 Std. restlos ausgeschieden und mit ihm die unerwünschten Substanzen.
(Es sind heute zehntausende von Medikamenten in Gebrauch, von denen nicht eines diese Halbleitereigenschaften ausnutzt).
Doch damit nicht genug, organisches Germanium kann noch mehr.
Es reguliert die Cholesterinmenge im Blut und verhindert das Auftreten der Amyloidose, die Hauptursache für das Altern. Germanium ist in der Lage, die Produktion des pseudomorphinen Endorphins im Körper anzuregen. Daraus ergibt sich seine schmerzstillende Wirkung, die so stark ist, dass es als Anästhesie (Narkose)mittel eingesetzt werden kann. Dies bietet wegen seiner absoluten Ungiftigkeit den Vorteil, dass keinerlei unerwünschte Nebenwirkungen auftreten und eine Überdosierung bei der Narkose praktisch unmöglich ist.
3 Germanium beeinflusst und stärkt das Immunsystem.
Es ist in der Lage, die Produktion von ImmunInterferon sowie die Wirkung der natürlichen Killerzellen zu stimulieren. Die Bedeutung dieser Eigenschaft können wahrscheinlich nur die Menschen, die sich mit der Thematik befassen, in ihrer ganzen Tragweite ermessen.
Die Verhinderung der Metastasenbildung ist eines der Resultate dessen. Germanium ist in seiner festen Form ein Kristall. Dies ist eine Besonderheit von hervorragender Bedeutung. Kristalle besitzen Energien, die effektiv zur Entwicklung und Heilung genutzt werden können. Seine Halbleiterwirkung ist die Eigenschaft, Elektronen aufzunehmen und abzugeben. Wenn wir uns vor Augen führen, dass der Informationsfluss im Körper durch den Fluss der Elektronen erfolgt, so können wir vielleicht erahnen, was diese elektronische Qualität des Germaniums zu bewerkstelligen vermag. Wenn ein Mensch krank ist, ist seine Energie blockiert. Werden diese Blockaden aufgelöst, die Energien ausgerichtet und ins Gleichgewicht gebracht, kann der Heilungsprozess einsetzen. Germanium kann elektrische und magnetische Eigenschaften beeinflussen. Es kann ein gestörtes elektrisches Potential wieder normalisieren, was ein weiterer Beitrag zur Verhinderung der Metastasenbildung ist, um noch einmal auf dieses Beispiel einzugehen. Die Prinzipien der Naturgesetze bildeten die Grundlage des Denkens Dr. Asais. Als Resultat dessen hat er ein Mittel gefunden, das die natürliche Therapie dort, wo sie an ihre Grenzen stößt, vervollkommnet.
Das bedeutet, dass das bisher Unmögliche auf diesem Gebiet jetzt möglich ist. Dr. Asai war überzeugt davon, dass Germanium eine vierdimensionale Substanz ist, die direkt mit dem Leben in Verbindung steht und sich von den konventionellen Medikamenten wesentlich unterscheidet. Er zählt es deshalb auch eher zu den „chinesischen Heilpflanzen“ und nicht zu den Medikamenten. Für ihn liegt es auf der Hand, dass die Germaniumtherapie nicht nur von den physischen Eigenschaften, sondern noch von etwas anderem abhängt, das wissenschaftlich nicht erklärbar ist. Und es ist denkbar für ihn, daß bestimmte Elemente einschließlich Germanium zum Wachstum des Lebens im großen Umwandlungsprozess der Natur beitragen.
Ähnlich wie bei allen anderen Symbolen besteht auch im Falle von Germanium die Möglichkeit, das Zeichen beispielsweise auf einen folierten (laminierten, wasserdichten) Untersetzer anzubringen und darauf für mindestens 5 Minuten seine Getränke zu stellen. Dieselben sind dann mit den feinstofflichen Informationen des Elementes codiert und können auf diese Weise im Körper (wie im Text beschrieben) wirksam werden. Die mit dem Fortschritt der modernen Zivilisation einhergehende toxische Belastung der Luft und des Wassers haben den Verbrauch des Sauerstoffs der Luft erheblich gesteigert, was eine echte Bedrohung für das Leben auf diesem Planeten darstellt.
Allem Anschein nach schreitet die Bewusstseinssteigerung der Menschen nicht schnell genug voran, um ein störungsfreies (Über)Leben der Lebewesen auf der Erde zu garantieren. Einziger Ausweg scheint daher zu sein, Mittel und Wege zu finden, um die Organismen von den schädigenden Stoffen immer wieder zu reinigen oder sie dagegen resistent zu machen. Dazu bedarf es beispielsweise einer Substanz mit geradezu elixierartigen Eigenschaften. Organisches Germanium hat sie. Als Folge dieses Berichtes erhielten wir verständlicherweise viele Anfragen nach der Bezugsquelle von organischem Germanium, weshalb wir uns entschlossen haben, dazu an dieser Stelle eine Erklärung abzugeben.
Den überaus positiven Resultaten zufolge, die mit organischem Germanium erzielt werden, liegt es auf der Hand, dass die Pharmaindustrie nicht daran interessiert ist, dass es für jedermann frei verfügbar ist.
Tatsache ist, dass als Fertigarzneimittel weltweit noch kein Germanium Produkt zugelassen war und ist. Für den freien Verkauf erlaubt sind nur Germanium Produkte zur äußeren Anwendung, die jedoch aufgrund der elektronischen Eigenschaften des Germaniums ebenfalls eine sehr tief greifende Wirkung erzielen.
Es ist dem Hersteller jedoch nicht gestattet, diese als Heilmittel zu deklarieren, sondern nur als Körperpflegemittel oder Kosmetika.
Es dürfen im Beipackzettel nicht einmal die Inhaltstoffe der Produkte als heilend, schmerzlindernd, die Heilung unterstützend oder dergleichen bezeichnet werden.
Nur Bezeichnungen wie pflegend, schützend usw. sind erlaubt. Wen wundert es also, dass man diese Produkte in kaum einem Laden oder einer Apotheke findet.
Auf diese Weise sorgt der Kosmos dafür, dass organisches Germanium nur den wenigsten zugänglich ist und die Informationen darüber sich nur spärlich verbreiten. Zugänglichkeit für alle kann aber nur eine Frage der Zeit sein, denn sie ist abhängig vom allgemeinen Entwicklungsstand der Menschen.
Denn dieser bestimmt letztendlich auch, wann wir uns von unseren Leiden befreien.
Dr. Asai konnte eine interessante Beobachtung machen:
„Das Gebet übt einen begünstigenden Einfluss auf den Zustand des Kranken aus. Tatsächlich scheint es, dass jene, die geistig motiviert sind, am meisten von organischem Germanium profitieren.“
Mit Germaniumprodukten wurde uns eine Möglichkeit zur Erhaltung unseres Lebensraumes geschenkt, aber auch hier ist es wiederum eine Frage der Zeit, wann uns unser Bewusstseinszustand erlaubt, diese zu nutzen und zur Heilung unserer Natur einzusetzen. Dr. Asai war in den sechziger Jahren an schwerer Polyarthritis erkrankt,
an Gelenkrheumatismus also.
Medikamente und auch Akupunktur hatten sein Leben nicht verbessern können. Rein intuitiv behandelte sich der Kranke selbst mit der von ihm entwickelten organischen Verbindung Germanium 132, einem so genannten Carboxyethylsesquoxid.
10 Tage blieb sein Zustand unverändert schlecht, danach besserte er sich rasch; die Schmerzen vergingen und die Gelenke wurden beweglicher. Germanium hat eine anregende Wirkung auf das Immunsystem, u.a. vermehrt es die Produktion von Gamma-Interferon. Es erhöht die Ausnutzung von Sauerstoff durch die Zellen, so dass sich der Zustand kranker Gewebe und Organe verbessert. Es hilft dem Körper dabei, physiologische Grundfunktionen zu normalisieren, z.B. senkt es krankhaft erhöhten Blutdruck auf gesunde Werte – jedoch nicht tiefer.
Es macht das dickes Blut dünnflüssiger und verbessert dadurch die Durchblutung von „Raucherbeinen“. Es beeinflusst die Endorphine als körpereigene Substanzen gegen Schmerz, wirkt dadurch selbst schmerzlindernd und verbessert zudem die Wirksamkeit anderer schmerzlindernder Medikamente. Es bindet Metalle wie Cadmium und Quecksilber derart fest an sich, dass es sie mit hinausnimmt aus dem Körper und ihn von den Schadstoffen befreit. Diese Vielfalt der Wirkungen macht organisches! Germanium zu einem wichtigen Hilfsmittel der Therapie, zumal es in den organischen Verbindungen der Orthomolekularen Medizin gänzlich unschädlich ist.
Ein relativ neues medizinisches Produkt ist organisches Germanium.
In Japan seit den siebziger Jahren synthetisch hergestellt und weit verbreitet, ist es hier nicht erhältlich. Es war zwar eine zeitlang in deutschen Lebensmittelläden als Nahrungsergänzung getarnt erhältlich, verschwand aber dann abrupt von der Bildfläche.
Also noch ein Antiseptikum, das nicht verbreitet werden darf, weil die Pharmaindustrie nicht will, daß ein günstiges Antiseptikum den Antibiotika-Absatz vermindert? Schade, daß es unter dem  Vorwand, die Bevölkerung schützen zu müssen, in Deutschland lobbyistischen Interessen zum Opfer gefallen ist. 1967 ist es Dr. Asai gelungen, organisches Germanium aus anorganischem zu synthetisieren.
Nach dieser Entdeckung wurde die vollkommene Harmlosigkeit des innerlich verabreichten organischen Germaniums in Tierversuchen festgestellt und bald darauf eine Klinik gegründet, in der mit großem Erfolg mit organischem Germanium bis heute therapiert wird.
Dort werden alle Kranken behandelt, die der Schulmedizin „vom OP- Tisch gefallen“ sind: Onkologen suchen verdutzt nach Krebsgeschwülsten, die gar nicht mehr vorhanden sind; Herz-/Hirninfarkte laufen verblüffenderweise ohne Beeinträchtigungen ab; Rheumatismen sind wie weggeblasen; Geburten laufen unproblematisch ab und das Sterben wird erleichtert. Nicht zuletzt werden
Borreliose-Symptomatiken erfolgreich eingedämmt. Zitat aus Akai’s Buch „Organisches Germanium: Eine Hoffnung für viele Kranke“ einen Behandlungsfall:
Eine 50-jährige Frau begann vor 15 Jahren mit „akuter sensorischer Behinderung“ und konnte wegen „schwerer motorischer Störungen“ nicht mehr gehen. Die „Sehkraft ließ allmählich nach und auf dem linken Auge wurde sie praktisch blind“. Sie bekam zwei mal täglich 2 Gramm organisches Germanium und Germanium-Augentropfen. Nach zwei Monaten begann sie, auf Krücken zu laufen, drei Monate später benötigte sie nur noch einen Stock. Der Fall war als „subakute (myelo-optico) Neuropathie“ diagnostiziert worden, aber es besteht nicht der leiseste Zweifel daran, daß es sich um einen Borrelioseverlauf handelte. Organisches Germanium besteht aus einem Ring von 6 Germanium-Atomen, die von 12 Sauerstoff-Atomen eng umsäumt sind.
Das Germanium ist wie ein Klebstoff, der die 12 Sauerstoffatome auf engstem Raum zusammenhält, aber selbst nicht mit dem Organismus reagiert. Dieser, vom Germanium gebundene Sauerstoff, wird nicht etwa in den Organismus freigegeben, sondern dient vorwiegend als Radikalfänger für H+-Ionen, die aus dem organismischen Verbrennungsprozess resultieren: Nahrung wird vom Körper verbrannt, wobei Kohlendioxyd (CO2) und Wasserstoff (H2) entstehen. Das Kohlendioxyd findet seinen Weg aus dem Körper, indem es über die Lunge abgeatmet wird. Hingegen verbindet sich der Wasserstoff mit eingeatmetem Sauerstoff (!) zu Wasser und wird über die Niere und Haut ausgeschieden. Viele Krankheiten – auch die Borreliose – beruhen auf einer chronischen Hypoxie und da wirkt es sich tragisch aus, wenn ein Großteil des eingeatmeten Sauerstoffs gar nicht dem Zellstoffwechsel dienen kann, weil es vorher von gierigen Wasserstoffionen zu Wasser umfunktioniert und ausgeschieden oder gar ödematös eingelagert wird. Die vielen, an Germanium gebundenen Sauerstoffatome wirken in dieser Situation segensreich, weil sie den freien Wasserstoff binden, gleichsam Bahn frei machen, daß der eingeatmete Sauerstoff ungehindert zu den Zellen gelangen und dort seine belebende Wirkung entfalten kann. So ermöglicht das organische Germanium eine intensivierte Gewebeatmung, die in dem jeweiligen Krankheitszustand anders nur schwer erreichbar wäre – und bald bekommt der Kranke eine gut durchblutete Haut und warme Gliedmaßen. Dadurch, daß kein unnötiges Wasser aus H+-Ionen und Sauerstoff entsteht, wird der Organismus auch in gesunder Weise dehydriert oder trockengehalten. Wunden nässen nicht mehr, Reparaturprozesse finden unbehindert statt. Die Wasserstoffionenbindung hat auch den Effekt, daß humanpathogene Keime ohne das krankhaft überschießende, wässrige Milieu keine Lebensgrundlage finden. Der germanium-gebundene Sauerstoff fängt nicht nur Wasserstoffionen ein, sondern auch andere freie Radikale und Zellgifte. Besonders erwähnenswert: Cadmium und Quecksilber werden von organischem Germanium ausgeleitet. Asai war es aufgefallen, daß Schwarzkohle, die vorwiegend aus Baumstämmen besteht, einen viel höheren Germanium-Gehalt aufweist als Kohle, die vorwiegend aus Blattwerk und Samen besteht. Besonders in verdichteten vegetabilen Zonen wie Stämmen lagert sich also das Germanium in organischer Form an und hat vermutlich die Funktion, Bakterien-/Pilzbefall und damit das Absterben des Baums zu verhindern. Verottet der Baum, kommt das Germanium in den Boden zurück und wird von neuen Pflanzen eingelagert 6 und verwendet. Wenn der Baum aber geerntet wird, wie dies beim Ginseng der Fall ist, verarmt der Boden an Germanium, und lange Zeit wird an derselben Stelle kein Ginsengbaum wachsen können – der Germanium-Kreislauf ist unterbrochen. (An der Heilwirkung des Ginseng ist Germanium wohl auch beteiligt.) Reispflanzen wachsen schneller und dichter, wenn sie einmalig mit organischem Germanium versorgt sind und bestehen Kälteeinbrüche besser, als ohne Germanium-Zugabe. In einer mit unterschiedlichen Bakterienstämmen geimpften Petrischale konnte, wenn organisches Germanium zugegeben wurde, nur ein einzelner hochentwickelter Schimmelpilz nach einer Weile entstehen, indem er das Germanium in seinen Stoffwechsel integrierte und damit die Bakterien fernhielt. Diese Hinweise zeigen insgesamt, daß das Germanium von Pflanzen verwendet wird, um ihre Mikro- zirkulation zu erhalten und sich als höhere gegenüber niederen Lebensformen zu bewähren. Das Prinzip, metallische Halbleiter zu integrieren, die antiseptisch wirkend den Bestand des Organismus sichern, ist beim synthetisch hergestellten, organischen Germanium auf die Spitze getrieben. Im Gegensatz zur Pflanze lagert der menschliche Organismus das organische Germanium nicht ein, sondern scheidet es nach zwanzig Stunden mitsamt der eingefangenen Radikale und Schadstoffe ohne jegliche Nebenwirkung über die Niere aus. Eine Krebsgeschwulst ist an ihrer Oberfläche übertrieben positiv geladen. Kommt Germanium in hoher Dosis angeschwommen, entfernt dieses mit seiner hohen negativen Ladung positiv geladene Ionen von der Krebswand und destabilisiert die Geschwulst bioelektrisch, bis sie zerfällt und das Problem der Entfernung großer Mengen Zellreste ansteht. Die auffällige metastasen-unterdrückende Wirkung von Germanium beruht vermutlich auch auf seinen bioelektrischen Eigenschaften: Das Blut wird davon hochviskös und wandernde Krebszellen können sich nirgends festsetzen. Geraten sie in die feinsten Kapillargefäße und Lymphe, werden sie sowieso im germanium-getränkten Milieu erledigt. Insbesondere Organe, die naturgemäß stark durchblutet werden, profitieren von einer Germanium-Therapie. So gibt es ausgesprochene Erfolge bei Lungen- und Leberkrebs. Germanium mindert allgemein Schmerzen und die Nebenwirkungen herkömmlicher Krebstherapien. Der Operationsausgang wird wesentlich verbessert und eine schnelle Genesung angestoßen. Dadurch daß organisches Germanium über die Sauerstoffanreicherung basale Stoffwechselprozesse anregt, auch langfristig überhaupt nicht toxisch ist, spektakuläre Behandlungserfolge bei vielen unterschiedlichen Erkrankungen einschließlich Krebs vorliegen, es bis auf atomarer Ebene beschrieben und beforscht wurde, ist es wohl auch als Dauertherapeutikum für Borreliose gut geeignet. Der Effekt der Sauerstoffanreicherung Organisches Germanium fördert die Sauerstoffversorgung des Körpers und ist gleichzeitig ein wirksames Antioxidans. Dies sind Eigenschaften, die zahlreiche positive Wirkungen dieses Spurenelements auf viele wechselseitige Stoffwechselprozesse im Körper bedingen. Obwohl die Wirkung des organischen Germaniums auf die Sauerstoffversorgung noch nicht genau erforscht ist, reichen die klinischen Forschungsergebnisse als Basis für eingehende Zellforschungen aus. Organisches Germanium fördert die Sauerstoffversorgung 1. In einer Kultur reduziert organisches Germanium den Sauerstoffbedarf der Organe; bei Tieren mit Sauerstoffmangel wirkt er lebensverlängernd. Experimente, die im biochemischen Labor der Universität Tohoku zur Untersuchung der Wirkung des organischen Germaniums auf den Sauerstoffverbrauch in der Leber und im Zwerchfell von Mäusen durchgeführt wurden, ergaben eine Reduzierung des Sauerstoffverbrauchs. Dr. Asais These besagt, daß organisches Germanium die gleiche Rolle im Körper spielt wie Sauerstoff und gleichzeitig die Sauerstoffversorgung des Körpers steigert. Es besteht ein Zusammenhang zwischen der Sauerstoffversorgung, der Blutviskosität und der Durchblutung. Je mehr Sauerstoff zur Verfügung steht, desto mehr nimmt die Blutviskosität ab und die Durchblutung aller Organe wird verbessert. 7 2. Organisches Germanium schützt vor Kohlenstoffmonoxyd-Asphyxie, Schlaganfall und Raynaud- Krankheit. Bei der Einnahme von organischem Germanium in therapeutischer Dosierung wird häufig ein Gefühl der Wärme und ein Prickeln verspürt. Dr. Asai führte dies auf die Sauerstoffaufnahme zurück. Bei Patienten, die an Kreislaufkrankheiten leiden, wie z.B. der Raynaud-Krankheit, die zu Gewebenekrose und Gelenkamputationen führen kann, wurde nach der Einnahme von organischem Germanium eine deutliche Besserung festgestellt. 3. Organisches Germanium wirkt bei Augenkrankheiten und -Verletzungen, insbesondere bei Verbrennungen. Organisches Germanium wurde erfolgreich zur Behandlung von verschiedenen Augenerkrankungen, wie z.B. Glaukom, grauem Star, Netzhautablösungen, Netzhautentzündungen und Verbrennungen eingesetzt. Bisher ist nicht bekannt, worauf diese therapeutischen Eigenschaften des organischen Germaniums basieren. Es scheint aber die Annahme begründet zu sein, daß die durch das organische Germanium bewirkte verbesserte Sauerstoffversorgung bei diesen Erkrankungen zur Heilung beigetragen hat. 4. Organisches Germanium kann zusammen mit einer hyperen Sauerstoffbehandlung bei Multipler Sklerose und anderen degenerativen Erkrankungen eine deutliche Besserung bewirken. Der Naturarzt Jan de Vries beschreibt in seinem Buch „By Appointment only“ den Behandlungserfolg mit erhöhter Sauerstoffversor- gung bei Multipler Sklerose. De Vries traf 1975 mit Dr. Asai zusammen; er verwendet organisches Germanium in seiner Praxis. Derzeitig sammelt er Material für ein Buch mit Fallgeschichten über die Germa- nium-Behandlung bei Krebs und Leukämie. Er schreibt: „Eine hyperbare Sauerstoffbehandlung kann — in Kombination mit Germanium – eine unglaubliche Besserung im Zustand des Patienten bewirken… Häufig bessert sich bei einem Patienten, der an Multipler Sklerose leidet und mit hyperbarem Sauerstoff behandelt wird, auch das Sehvermögen, denn gutes Sehen hängt von einer ausreichenden Sauerstoftver- sorgung des Körpers ab“. 5. Der Aufbau des organischen Germaniums, ein mit vielen negativen Sauerstoffionen verbundenes kristallines Gitternetz, soll den Sauerstoff ersetzen können und die Anziehung und Eliminierung säuern- der Wasserstoffionen — und damit die Entgiftung des Blutes — ermöglichen. Während des oxidativen Stoffwechselswerden beim Elektronentransport die Elektronen über Elektronen- kzeptoren transportiert und bilden schließlich in der Kombination Wasserstoff und Sauerstoff Wasser. Bei Sauerstoffmangel kann der Elektronenverlust zu einer Akkumulation von positiven Wasserstoffionen führen, die dann eine Ansäuerung des Blutes bewirkt. Ge-132 besitzt negativ geladene Sauerstoffionen, die diese Wasserstoffionen beseitigen und damit das Blut entgiften. 6. Da das organische Germanium Elektronen transportiert, kann es während des oxidativen Metabolismus als Elektronen-Abfluß dienen und die Energieproduktion des Körpers ohne zusätzliche Sauerstoffaufnahme unterstützen. Das Elektronentransportsystem kann mit einer Löschkette verglichen werden. Bei einem Mangel an Elektronenakzeptoren kommt der gesamte Prozeß zum Stillstand, genau wie bei einer Löschkette, in der der Wassereimer nicht weitergereicht werden kann, weil eine Person fehlt. Organisches Germanium hat sich als hervorragender Elektronenüberträger erwiesen; es leistet daher einen großen Beitrag zur Wirksamkeit des gesamten oxidativen Prozesses, bei dem letztendlich Energie für den Körper produziert wird. Wirkung des organischen Germaniums Verblüffende Heilerfolge mit organischem Germanium an Tieren Bevor also Dr. Asai die Wirkung an Menschen ausgiebig testen konnte, musste er sich gesetzlichen Reglements unterordnen und es blieb ihm nichts anderes, als die Wirkung von organischem Germanium zunächst an Tieren zu testen. 8 Wundersame Wundheilung mit organischem Germanium an Katze Die eigene Katze sollte zum Versuchstier Dr. Asais werden, nachdem sie in einem harten Kampf mit einem Hund den Kürzen gezogen hat. Die Wunden waren so schlimm, dass Dr. Asai und seine Familie um das Leben des geliebten Tieres fürchteten. Dr. Asai behandelte die Siamkatze im Beisein eines Tierarztes sowohl innerlich als auch äußerlich, in dem er der Katze eine Lösung des organischen Germaniums zu trinken gab und parallel dazu dem Tier in organisches Germanium getauchte Verbände anlegte. Wenige Tage später, als der Tierarzt zur Visite kam, staunte dieser nicht schlecht über die schnelle Wundheilung und kommentierte das Geschehen damit, dass er nun an Wunder glaube… Heilung von Koi-Karpfen Die Koi-Karpfen gelten als sehr anfällig für allerlei Erkrankungen. Ein Bekannter von der Asai klagte eines Tages darüber, dass seine Kois auf der Seite liegend nach Luft schnappen und Schuppen verlieren. Dem Tode näher als dem Leben, empfahl Dr. Asai dem Bekannten, einen Becher Germaniumlösung in das Wasser zu geben. Die Karpfen erholten sich in kürzester Zeit, schwammen lebhaft in ihrem Teich und nahmen Nahrung bereitwillig an. Tierärzte fordern schnelle Zulassung von organischem Germanium Nicht nur schlechte Nachrichten verbreiten sich in Windeseile, manchmal auch gute! Die Nachrichten um die Erfolgreiche Behandlung der Tiere breitete sich wie Lauffeuer aus, so dass Tierärzte ebenfalls begannen, ihre tierischen Patienten mit organischem Germanium zu behandeln. Die Heilwirkung war selbst bei als unheilbar geltenden Erkrankungen so überzeugend, dass viele Tierärzte aufgrund dessen die schnellstmögliche Freigabe von organischem Germanium forderten. Organisches Germanium in offiziellen Tierversuchen In der Zwischenzeit von seiner Polyarthritis mit Hilfe des organischen Germanium geheilt, machte dies und die erfolgreichen Heilungen an den Tieren Dr. Asai so viel Mut, dass dieser sich entschloss, offizielle Tierversuche mit organischem Germanium anzustreben. Organisches Germanium ungiftig, sicher und nebenwirkungsfrei Zunächst sollte die mögliche Toxizität (Giftigkeit) von Organischem Germanium in profesionellen Toxizitätstests ausgiebig getestet werden. Nachdem sowohl akute, subakute und chronische Toxizität einschließlich deformierender Wirkungen ausgeschlossen werden konnten und sich organisches Germanium als völlig ungiftig und harmlos herausstellte, war es aufgrund der vorangegangenen, wundersamen Heilungen für Dr. Asai nicht besonders schwierig, entsprechendes Kapital anzuhäufen und eine eigene Klink am Rande von Tokio zu eröffnen, die sich schwerpunktmäßig um Erforschung und Behandlung mit organischem Germanium drehte. Erstaunliche Genesung von austherapierten Patienten Parallel dazu erklärten sich Asais Ärzte-Kollegen dazu, ihre Patienten ebenfalls mit organischem Germanium zu behandeln, so dass man von großen Erfahrungswerten schöpfen könnte. In seinem Buch „Organisches Germanium – eine Hoffnung für viele Kranke“, beschreibt Dr.Asai „erstaunliche Genesung von Patienten mit Krankheiten, die auf medikamentöse Behandlung kaum ansprachen“. Wie wirkt organisches Germanium – die Wirkungsweise Bevor wir auf die spezifische Wirkung von organischem Germanium bei Krankheiten zu sprechen kommen, ist es von Interesse zu erfahren, welche Wirkungsprinzipien zu den erstaunlichen Genesungen führen. 9 Sobald ein einzelner Naturstoff auf eine Vielzahl von Erkrankungen positiven Einfluss zu nehmen weiß, ja diese gar zu heilen vermag, liegt die Vermutung nahe, dass es sich um eine übergreifende Wirkung handeln muss. Exakt dies trifft ebenfalls auf organisches Germanium zu und diese Eigenschaften verdankt germanisches Germanium dessen besonderer Struktur, dem Aufbau und den elektronischen Eigenschaften. Allgemeine Wirkung von organischem Germanium Wirkung von organischem Germanium auf das Immunsystem Den wichtigsten Schutz für unsere Gesundheit und unser Leben stellt unser Immunsystem dar. Es beschützt uns vor Eindringlingen in Form von Viren, Bakterien, Pilzen (eine regelmässige Einnahme von Grapefruitkernextrakt vermag dies ebenfalls). Darüber hinaus beschützt uns das Immunsystem vor fremden Stoffen, die unsere Gesundheit bedrohen, wie Schwermetallen und Chemikalien, die die Neuzeit, in der wir leben, verstärkt mit sich bringt. Germanium regt nachweislich nicht nur unser Immunsystem an, sondern im Sinne einer Homöostase wirkt es sich immunmodulierend aus. D.h., dass das organische Germanium die Wirkkomponenten des Immunsystems in Einklang bringt und dadurch optimiert, in dem es u.a. die Interferonsynthese fördert. Zusammengefasst lässt sich sagen: organisches Germanium stimuliert die Produktion von Immuninterferon organisches Germanium verstärkt die Wirkung der natürlichen Killerzellen organisches Germanium fördert die Produktion von T-Suppressor-Zellen organisches Germanium stärkt die geschwächte Immunität Wirkung von organischem Germanium auf die Sauerstoffanreicherung von Zellen Diesem Part schreibt der Entdecker von organischem Germanium, Dr. Asai, den größten Anteil an der Wirkung von organischem Germanium gegen etliche Krankheiten zu. Kranke Gewebeformen zeichnen sich in der Tat sehr häufig negativ dadurch aus, dass sie wenig Sauerstoff aufnehmen können. Germanium bindet Sauerstoffatome an sich, die wiederum freien Wasserstoff binden und dafür sorgen, dass der über die Atmung aufgenommene Sauerstoff ungehindert zu den Körperzellen gelangen kann, um diese neu zu beleben. Auf diese Weise transportiert organisches Germanium über die feinsten Kapillare Sauerstoff in jedes Gewebe und jede Körperzelle unseres Organismus, wird selbst aber nach rund 20 Std. abgebaut ohne annähernd zu schaden. (wäre es ein Metall, wäre Einlagerung möglich – als Halbleiter kann sich Germanium nicht im Körper einlagern.) Anaerobes (sauerstoffarmes) Umfeld bereitet in unserem Körper an sich Probleme, so ist beispielsweise bekannt, dass bestimmte negative Mikroorganismen, wie z.B. Candida, sich in einem solchen Umfeld bestens wohlfühlen und sich zahlreich vermehren, um gesundheitlichen Schaden anzurichten. Organisches Germanium füllt verbrauchte Sauerstoffreserven im Körper wieder auf und optimiert die Sauerstoffversorgung unseres Organismus. Sauerstoff wiederum heißt Leben, auch oder gerade für unsere Körperzellen. Asais These klingt daher sehr plausibel. Interessanterweise kann organisches Germanium darüber hinaus Energie auch ohne Sauerstoff erzeugen, etwas das ohne Elektronen, die Germanium zum Ort des Geschehens transportiert, nicht funktioniert. Organisches Germanium vermag also einerseits unser Gewebe mit zusätzlichem Sauerstoff 10 anzureichen, hilft aber im Falle eines Sauerstoffmangels dennoch Energie aufrechtzuerhalten. Etwas das in vielen Fällen Schlaganfall, Herzinfarkt und Gewebenekrose im Allgemeinen vermeiden kann! Die Einnahme von organischem Germanium in entsprechenden Dosen führt zu einer gefühlten Hyperthermie (Wärme), sowie einem prickelnden Gefühl – etwas das Dr.Asai als spürbaren Beweis der Sauerstoffanreicherung im Körper durch organisches Germanium ansieht. Elektro-magnetische Wirkung von organischem Germanium Da es sich beim Germanium um einen Halbleiter handelt, nimmt dieser naturgemäß Einfluss auf Verhalten der Elektronen. Angesichts der Tatsache aber, dass der gesamte Informationsfluss unseres Organismus über Elektronen erfolgt, lässt sich die Wirkung von organischem Germanium auf unseren Körper bereits erahnen. Organisches Germanium vermag blockierte Energien bei Erkrankten über die Manipulation von elektrischen sowie magnetischen Strömen in Einklang zu bringen und Heilungsprozesse anzuregen. Wirkung von organischem Germanium gegen Angriffe freier Radikale Ein weiterer Mechanismus, mit dem organisches Germanium unsere Gesundheit schützt, ist dessen Potential als Antioxydanz. Tagtäglich werden unsere Zellen millionenfach von s.g. „freien Radikalen“ angegriffen. In Verbindung mit Sauerstoff kommt es dabei zur s.g. Oxidation und damit Zerstörung unserer Körperzellen: – Freie Radikale zerstören unsere Zellen, unsere Zellmembrane, unsere DNS, unsere Gene, körpereigenes Eiweiß und Fett – Freie Radikale beschleunigen den Gewebeverfall, bzw. das was wir als „körperliches Altern“ wahrnehmen – Freie Radikale erzeugen oder aber beschleunigen viele s.g. „Zivilisationskrankheiten“, wie z.B. : Ateriosklerose, Atemwegserkrankungen, Blutgefäßkrankheiten, Diabetes, Krebs, Arthritis, Mukoviszidose, Hepatitis, Entzündungen, Hepatitis, Alzheimer, Parkinson, Down-Syndrom uva. In mehreren Studien, so z.B. am Institut für Physiologische Chemie der Universität Hannover, konnte der Nachweis erbracht werden, dass das organische Germanium auf die Peroxydase und Katylase, sowie das Glutathionenenzymsystem Einfluss nimmt und dabei hilft, oxydative Zerstörung zu vermeiden (in Zusammenarbeit mit anderen wichtigen Antioxidantien wie z.B. OPC, Vitamin C, Vitamin E, Coenzym Q10 und Selen.) Krebszellenzerstörende, zytotoxische Wirkung Physikalisch betrachtet, ist ein Krebsgeschwür extrem positiv geladen, was sich mit der negativen Ladung des organischen Germaniums in keinster Weise vereinbaren lässt. Gerät ein Germaniumteilchen mit der Krebszelle in Kontakt, knackt es die positive Ladung der Krebsgeschwulst wie einen Panzer auf, destabilisiert diese, bis diese zerfällt. Über die Leber werden die toten Krebszell-Reste aus dem Körper abtransportiert. Ähnliches Prinzip der zytotoxischen Wirkung ist ebenfalls den bitteren Aprikosenkernen zuzuschreiben! Entgiftende Wirkung Wir leben in einer Welt, die voller Belastung durch Gifte, Schwermetalle und radioaktive Strahlen ist. Mit organischem Germanium steht ein Naturstoff zur Verfügung, der den Körper von gefährlichen Fremdstoffen, bösartigen Verunreinigungen, Schwermetallen sowie radioaktiven Strahlen befreit. 11 Quecksilber, Cadmium und andere Schwermetalle lagern sich in unserem Körper ab und verursachen ernsthafte, gesundheitliche Schäden. Organisches Germanium bindet all diese gefährlichen Substanzen an sich und leitet sie aus dem Organismus heraus. Dies funktioniert laut Dr.Asai so, dass sich die positiv geladenen Ionen der Giftstoffe im Netz der negativ geladenen Ionen des organischen Germaniums verfangen und anschließend aus dem Körper gespült werden. Das Blut wird über die negativ geladenen Sauerstoffionen ebenfalls entgiftet, was allen Organen und Gewebeformen zu Gute kommt. Dabei werden entartete und krankhafte rote Blutkörperchen wieder repariert. Organisches Germanium wirkt ebenfalls effizient gegen Nebenwirkungen von Kobaltbestrahlungen. Hier zeigt sich nach einleitender Dosis von 100mg/Tag sehr gute Wirkung mit 300mg/Tag. Antimutagene Wirkung Nachweislich wirkt Germanium antimutagen. In streng kontrollierten Studien konnte Organisches Germanium (Ge-132) bei E.coli durch Gammastrahlen ausgelöste Mutationen um das 20fache verringern. Die Mutationsrate bei durch Trp-P-2 induzierter Salmonella typhimurium konnte um das 40 bis 67fache reduziert werden. Schmerzstillende Wirkung Organisches Germanium nimmt Einfluss auf die Endorphine und wirkt dadurch schmerzstillend. Desweiteren vermag organisches Germanium die Wirkung von konventionellen Schmerzmitteln zu verstärken. Aufgrund der Tatsache, dass organisches Germanium die schmerzstillende Wirkung von Morphium- Analgetika verstärkt, nimmt man an, dass das organische Germanium (Ge-132) evtl. das analgetische System über einen Opium-Rezeptor im Gehirn aktiviert. Besonders bewährt hat sich die schmerzstilende Wirkung von organischem Germanium bei Rheuma- Patienten, Krebspatienten und Angina pectoris-Patienten. Antivirale und antifungale Wirkung Desweiteren verfügt organisches Germanium über antivirale und antifungale Wirkung Ist die Wirkung von organischem Germanium erwiesen? Bei so vielen Versprechen, die sich auf ein einzelnes Naturmittel beziehen, ist die Skepsis besonders derer, die sich bislang noch nicht intensiver mit Naturheilmitteln auseinandergesetzt haben besonders groß. So hinterfragt evtl. manch einer die vollmundigen Versprechen zur gesundheitlichen Wirkung von organischem Germanium. Im Gegensatz zu den meisten Naturheilmitteln, handelt es sich beim organischen Germanium um eine Substanz, deren Gewinnung einen schöpferischen, geistigen Wert darstellt. Dies befugt dazu, ein Produkt patentieren zu lassen. In einem solchen Patent muss natürlich einwandfrei nachgewiesener Nutzen für den Endverbraucher dargestellt werden und dieser liest sich für organisches Germanium übersetzt und zusammenfassend wie folgt: US-Patent No. 4.473.581 Title „Organogermanium Induction of Interferon Production“, Ishida et al., September 25, 1984 : immunisierende Eigenschaften 12 Produktion von Interferon (Immungammainterferon Typ 2) mit Wirkung gegen Viren und Krebs Aktivierung von Makrophagen, zytolytische (zellschädigende) Wirkung auf Krebszellen Spezifische Wirkung auf Erkrankungen Mit den o.ä. Eigenschaften, das Immunsystem zu stärken, die Zellen mit Sauerstoff anzureichen, gesunde Körperzellen vor freien Radikalen zu schützen, schädigend auf Krebszellen sich auszuwirken und den Organismus zu entgiften, ist organisches Germanium tatsächlich dafür prädestiniert, sehr vielen Erkrankungen, nicht nur den lebensbedrohenden, den Garaus zu machen! Während die Erforschung von organischem Germanium verhältnismäßig noch in Kinderschuhen steckt, gibt es Erkenntnisse und Nachweise über erstaunliche Wirkungen bei den folgenden Krankheiten: Wirkung von organischem Germanium bei Krebs / Tumorleiden In Studien wurde nachgewiesen, dass organisches Germanium über eine krebshemmende und direkte sowie indirekt Krebszellen zerstörende Wirkung verfügt. Einerseits durchbricht das negativ-geladene Germanium die stark positiv-geladene Krebswand, destabilisiert diese, bis sie zerfällt. Anschließend werden die toten Krebszell-Reste aus dem Organismus über die Leber abtransportiert. Andererseits stimuliert organisches Germanium die T-Suppressor-Zellen, Makrophagen, natürlichen Killerzellen sowie die Produktion von Lymhokinen, die in Zusammenarbeit dabei helfen, den Krebs zu besiegen. Im Tierversuch konnte die Wirkung der natürlichen Killerzellen von 10% auf 33% verdreifacht werden. Organisches Germanium verfügt über die Fähigkeit, den Tumor einzuschmelzen und aufgrund dessen immunstärkenden und bioelektronischen Eigenschaften Metastasen zu vermeiden. Hier geht man davon aus, dass die bioelektronischen Eigenschaften des Halbleiters Germaniums hochvisköse Wirkung auf unser Blut haben, was den Krebszellen unmöglich macht, sich festzusetzen und sich zu einem Krebsgeschwulst zu entwickeln. Organisches Germanium vermag dabei, die durch zelluläre, elektrochemische Stoffwechselprozesse entartete Krebszelle wieder in normale Zelle zu transformieren. Desweiteren wirkt organisches Germanium sehr effizient dem Krebsschmerz entgegen. Ähnlich wie bei dessen Sieg über Polyarthritis, gelang es Dr. Asai nach einer Kehlkopfoperation ganz ohne Bestrahlung oder Chemotherapie mit Hilfe von organischem Germanium seinen Krebs zu besiegen. Besonders bei den folgenden Krebsarten zeigt organisches Germanium gute Erfolge: Lungenkrebs Darmkrebs Gebärmutterhalskrebs Brustkrebs Eierstockkrebs Prostatakrebs Wirkung von organischem Germanium bei Leukämie 13 Die Unterdrückung von Tumoren durch organisches Germanium wird wie folgt beschrieben: – organisches Germanium regt die T-Zellen an, Gammainterferon zu produzieren – das Interferon aktiviert die Makrophagen – die Makrophagen unterdrücken Tumorwachstum und Tumorvermehrung – Germanium unterdrückt die DNS- und RNS- sowie Proteinsynthese der Krebszellen Es verwundert nicht, dass die heutigen Forschungsarbeiten zum organischen Germanium hauptsächlich auf der krebsheilenden Wirkung liegen und es in Japan Krebsklinken gibt, die sehr erfolgreich ausschließlich mit organischem Germanium behandeln. Wirkung von organischem Germanium bei Herzkreislauferkrankungen Bluthochdruck Organisches Germanium reichert das Blut mit Sauerstoff an, was automatisch dazu führt, dass das Blut dünnflüssiger wird und der Bluthochdruck auf normale Werte sinkt. Selbst bei weiterer Einnahme von höheren Dosen sinkt der normalisierte Blutdruck nicht weiter. Hohes Cholesterin Im Tierversuch konnte organisches Germanium den Cholesterinspiegel senken. Herzinfarkt Herzinfarkt ist gekennzeichnet durch Herzgewebe-Nekrose aufgrund fehlender Sauerstoffversorgung des Herzens. Die sauerstoffanreichende Wirkung des organischen Germaniums wirkt sich aufgrund dessen ebenfalls schützend vor Herzinfarkt aus. Ist ein Herzinfarkt trotz Germaniums nicht mehr vermeidbar, fällt dieser erfahrungsgemäß häufig glimpflich aus, ohne einen bleibenden Schaden am Herzgewebe zu hinterlassen. Schlaganfall Schlaganfall basiert prinzipiell auf den selben Mechanismen wie beim Herzinfarkt, die zur Unterdrückung der Sauerstoffversorgung im Gewebe führen. Auch hier kann die sauerstoffanreichende Wirkung von Germanium einen Schlaganfall verhüten und lebensrettend sein. Ist ein Schlaganfall unvermeidbar, kann Germanium nach Schlaganfall die Folgen mildern. Raucherbein Dadurch, dass das organische Germanium das Blut dünnflüssiger macht, verbessert es die Durchblutung, wirkt dem Raucherbein entgegen. Desweiteren wirkt organisches Germanium bei Angina pectoris, Arteriosklerose, Apoplexie Wirkung von organischem Germanium bei Multipler Sklerose (MS) Multiple Sklerose, die bis zum heutigen Tag als unheilbare Erkrankung gilt, steht im Fokus vieler Forschungen. Der sauerstoffanreichende Effekt von organischem Germanium, scheint auch bei dieser erdrückenden Krankheit effizient zu sein. Laut Dr. Vries könne organisches Germanium als Kombinationstherapie mit hyperen Sauerstoffbehandlung eine „unglaubliche Besserung“ im Zustand des MS-Patienten bewirken. U.a. wird das Sehvermögen wieder verbessert, da die Augenfunktion stark mit Sauerstoff unmittelbar zusammenhängt. Wirkung von organischem Germanium bei Epilepsie Es existieren positive Fälle über erfolgreiche Heilung von Epilepsie mit organischem Germanium (Sanumgerman und Ge-132) 14 Wirkung von organischem Germanium bei Arthritis Der beste Beweis für die Wirkung von organischem Germanium bei Arthritis ist Dr.Asai, der Entdecker des organischen Organiums selbst. Dieser litt unter schwerer Polyarthritis, galt schulmedizinisch als austherapiert und konnte sich selbst in wenigen Wochen mit Hilfe von organischem Germanium heilen! Es gibt zahlreiche Studien, in denen organisches Germanium Erfolge bei Arthritis aufzeigen konnte. In klinischen Studien mit organischem Germanium (Ge-132) führte dieses zur Normalisierung der T- Lymphozyten, der Interferonwirkung, der Aktivität der Killerzellen und der antikörperabhängigen Zytotoxizität. Bei 82% (14 von 17 Patienten) konnte eine signifikante Besserung des Zustands festgestellt werden, ausgedrückt durch die Besserung der Gelenkschmerzen sowie der typischen Anlaufschmerzen/- steife am Morgen. Man nimmt an, dass das organische Germanium dabei als Immunmodulator agiert. Hierbei wird der folgende Mechanismus angenommen: Organisches Germanium beeinflusst diejenigen Makrophagen, die an der Entzündung sowie der Immunregulierung beteiligt sind. Diese beeinflusst die Antigenpräsentation an der T-Helferzelle. Dieses führt dann zur Induktion suppressiver Zellen. Wirkung von organischem Germanium bei Osteoporose Laut einer 12 monatigen Studie der Universität von Tokio, schwand nicht nur die Knochendichte der mit 1500mg organischem Germanium (Ge-132) behandelten Patientengruppe nicht, sondern erhöhte sich sogar, während bei der Kontrollgruppe, die kein organisches Germanium erhielt, die Knochendichte weiter sank. Es wird angenommen, dass dieser Effekt auf die Reduzierung des PHT-Serumgehalts zurückführbar ist. Der Effekt war in den ersten 3 Monaten am höchsten. Wirkung von organischem Germanium bei Malaria Während die Malaria gegen übliche Malariamittel weitestgehend resistent ist, konnte Spirogermanium signifikante Wirkung gegen chloroquinresistente und senisitive Stämme von Plasmoidum falciparum aufzeigen. Wirkung von organischem Germanium beim Raynaud-Syndrom Beim Raynaud-Syndrom bzw. Morbus Raynaud ist eine Gefäßerkrankung, die durch Erblassen der Extremitäten (Hände oder Füße) aufgrund von Vasospasmen gekennzeichnet ist. Diese kann aufgrund des Absterbens von Gliedmaßen zu Amputationen führen. Die Einnahme von organischem Germanium führte laut Beobachtungen zu deutlichen Besserungen des Patientenzustands. Wirkung von organischem Germanium bei Risiko-Schwangerschaften Es wird berichtet, dass Risiko-Schwangerschaften glimpflich verlaufen. Wirkung von organischem Germanium bei Hauterkrankungen Bei Ekzemen, Verbrennungen, Warzen, Herpes und Hühneraugen sind positive Erfolge mit organischem Germanium berichtet worden. Ekzeme auf der Kopfhaut können Haarausfall verursachen. Besonders bei Verbrennungen hilft die sauerstoffanreichende Wirkung von Germanium zu einer schnellen Linderung und Heilung des verbrannten Gewebes. Wirkung von organischem Germanium bei AIDS/HIV Bei AIDS handelt es sich bekanntermaßen um eine Erkrankung, die das Immunsystem lahmlegt. Die starke Auswirkung von organischem Germanium legt die Vermutung nahe, dass organisches Germanium ebenfalls im Kampf gegen AIDS erfolgreich sein könnte. In Japan gibt es AIDS-Kliniken, die sich ausschließlich auf die Behandlung mit organischem Germanium mit großem Erfolg spezialisiert haben. Erfahrungsberichte zur Behandlung von organischem Germanium beim Kaposi-Syndrom liegen vor. 15 Wirkung von organischem Germanium gegen Candida albicans In Studien konnten bereits geringe Mengen an organischem Germanium (100ug/ml) das Wachstum von Candida albicans und anderen Pilzen unterdrücken. Es wird angenommen, dass die sauerstoffanreichende Wirkung von organischem Germanium den Pilzen den Garaus machen, diese gedeihen ausschließlich im sauerstoffarmen Umfeld. Wirkung von organischem Germanium bei Borreliose Auch bei Borreliose zeigte organisches Germanium Therapieerfolge und eignet sich aufgrund des nebenwirkungsfreien Charakter auch zur Dauertherapie. Wirkung von organischem Germanium bei Erkrankungen der Augen Für Netzhautablösung, Glaukom, grauem Star, braunem Star, sowie Verbrennung der Netzhaut und des Sehnervs liegen positive Fallberichte vor. Obwohl die Wirkung bis heute nicht gänzlich geklärt ist, gehen die Forscher von der Annahme aus, dass die sauerstoffanreichende Wirkung zu diesen positiven Ergebnissen führt. Dr. Asai ergänzt es durch seine These, dass organisches Germanium die Gefäße der Netzhaut verjünge. Wirkung von organischem Germanium bei Erkältung / Grippe Die Stärkung des Immunsystems sowie antivirale Wirkung von organischem Germanium begründen die Wirkung von organischem Germanium bei Erkältung bzw. Grippe. Zusammenfassung der Erkrankungen, auf die organisches Germanium lt. Studien und Beobachtungen von Therapeuten positiven Einfluss nimmt: Bluthochdruck/Hypertonie Arteriosklerose Herzinfarkt Schlaganfall Diabetes Leberfehlfunktion Leberzellkarzinom Hepatom Asthma Augenerkrankungen (Neuritis/Blindheit) Netzhautablösung Entzündung der Netzhaut Hörschwäche Dermatitis Borreliose Tinnitus Malaria Klimakteriumsprobleme Chronisches Müdigkeitssyndrom Hirnthrombose Demenz Depressionen Schizophrenie Psychosen Erkrankungen des peripheren Nervensystems Parkinson 16 Influenza Reynaud´sche Krankheit Beck´sche Krankheit Epilepsie Prostataleiden Candida Hämorrhoiden (siehe auch www.haemorrhoiden.biz) Ulcera Gastritis Warzen ____________________________ Persönliche Beobachtung (G. Schaffar): – Germanium beeinflusst die Sehleistung ausgesprochen positiv, das bestätigen auch viele Klienten. – soll eine zentrale Rolle bei der Immunabwehr spielen, da es die Interferonsynthese stimuliert – wird zur Therapie von Tumorerkrankungen eingesetzt. Kommt in manchen Heilwässern vor (z.B. Lourdes). Durchschnittlicher Bedarf: 1-3mg / Tag; Keine Nebenwirkungen auch bei Überdosierung. Bindet Schwermetalle, heilt krankhaft veränderte rote Blutkörperchen – bessere Sauerstoffversorgung, schmerzlindernd, gut bei Arthritis- und in der Krebstherapie. Indikationen: Rheumathoide Arthritis, Rheumatismus, Multiple Sklerose, Krebs (Colon, Prostata, Brust, Lunge, Ovarien, cervikal), Leukämie, Asthma, Diabetes, Malaria, senile Osteoporose, Depression, Psychose, Schizophrenie, Schmerzen, Erkranken des Verdauungstraktes (Gastritis, Ulcera), Influenza, Kreislauferkrankungen (Angina, Hochdruck, Arteriosklerose, Appoplexie, Infarkt), Parkinson, Cerebralsklerose, Hauterkrankungen, Epilepsie, Alterserkrankungen, Amyloidose, Myelo-Optico- Neuropathie, Augenerkrankungen (Glaukom, Cataract, Retina Ablösung, Entzündungen der Retina und des optischen Nerven, Behcet), Candida albicans. Germanium wirkt Antimutagen, auch radioaktiver Strahlung gegenüber, entgiftet den Körper von Schwermetallen. Auch gegen die Nebenwirkungen von Kobaltbestrahlungen wirken 300mg/Tag, nach einleitenden 100mg, sehr gut. Es wirk schmerzlindernd bei Carcinompatienten, Rheuma und Angina. Anmerkung: wenn Dr. Asai in seinem Buch von z.B. 500mg Germanium spricht so scheint er 500mg Ge- 132 zu meinen (G. Schaffar) und nicht 500mg elementares Germanium. Ge-132 enthält 42% elementares Germanium, somit wären 500mg Ge-132 etwa 210mg elementares Germanium. Germanium [Ge] Germanium empfehlenswert als zusätzliche antioxidative Abschirmung Vitamin C (1000 mg mindestens) Vitamin E (400 IE – zur Unterstützung des Vitamin C) Selen Beta-Carotin 17 Detailinformation Persönliche Beobachtung (G. Schaffar): Germanium beeinflusst die Sehleistung ausgesprochen positiv (bei G. Schaffar 0,75 Dioptrien weniger in 2 Monaten), das bestätigen auch viele Klienten. Soll eine zentrale Rolle bei der Immunabwehr spielen, da es die Interferonsynthese stimuliert – wird zur Therapie von Tumorerkrankungen eingesetzt. Kommt in manchen Heilwässern vor (z.B. Lourdes). Durchschnittlicher Bedarf: 1-3mg; keine Nebenwirkungen auch bei Überdosierung.[B12] Bindet Schwermetalle, heilt krankhaft veränderte rote Blutkörperchen – bessere Sauerstoffversorgung, schmerzlindernd, gut bei Arthritis- und in der Krebstherapie. Burgerstein empfiehlt 6mg elementares Germanium als Nahrungsergänzung, therapeutisch werden 60-240mg während einiger Wochen bis Monate eingesetzt. Melvyn R. Werbach M.D. – Nutritional Influences on Illnes, 2 Auflage Germaniumerwähnungen in diesem Buch über orthomolekulare Medizin (ca. 800 Seiten) AIDS – HIV: Germanium (organisch) kann helfen (2 Artikel, davon eine Doppelblindstudie) Krebs: Germanium (Ge-132) kann Wachstum von Tumoren stoppen (2 Studien) chronisches Müdigkeitssyndrom: Germanium kann helfen (2 Studien) Immundepression, Abwehrschwäche: Germanium kann halfen (2 Studien) Osteoporose: Germanium kann helfen (1 experimentelle Studie) Schmerz: Germanium kann durch Förderung der Morphinanalgesie helfen (1 Studie mit Tierexperiment) Germanium Sandra Goodman Ph.D.; Germanium The health and life enhancer; Thorsons, 1988 Germanium wirkt Antimutagen, auch radioaktiver Strahlung gegenüber, entgiftet den Körper von Schwermetallen. Auch gegen die Nebenwirkungen von Kobaltbestrahlungen wirken 300mg/Tag, nach einleitenden 100mg, sehr gut. Es wirkt schmerzlindernd bei Carcinompatienten, Rheuma und Angina. Substanzen: Ge-132 (Carboxylethylgermaniumsesquioxide) (Japan) und Sanumgerman (D) sind etwa gleichwertig; Spirogermanium hat einige Nebenwirkungen. Germaniumdioxid und alle anderen anorganischen Ge-Verbindungen sind wahrscheinlich giftig! Dosierungen von Sanumgerman und Ge-132: 20mg – 1500mg; bei schwerwiegenden Erkrankungen wird meist 500mg bis 1000mg/Tag gegeben, nach anderen Quellen bei Carzinompatienten z.B. 1000 bis 5000mg. In Europa werden meist 200-1200mg/Tag gegeben; als unterstes Limit ab dem Wirkungen zu erzielen sind ist 20mg anzusehen. Keine Toxizität bis 3.4g/kg (Maus) und 10g/kg (Ratten). Dr. Asai führt die überwältigende Wirkung von organischem Germanium auf dessen Eigenschaft zurück, die Sauerstoffverwendung in den Zellen wesentlich effizienter zu gestalten. Der Autor verschweigt aber auch nicht die Wichtigkeit der richtigen Einstellung des Säure-Basen-Gleichgewichtes (Entsäuerung) und der emotionellen Einstellung der Patienten. Einige Effekte, die von Dr. Asai beschrieben werden: „Sein“ Ge-132 ist absolut ungiftig – Dr. Asai ist deshalb der Meinung, dass es kein Medikament ist er selbst wird von einer sehr schweren Rheumaerkrankung geheilt Pflanzen blühen auf Reispflanzen widerstehen sehr kalten Temperaturen der Einsatz in der Tierbehandlung ist extrem erfolgreich Risikoschwangerschaften verliefen normal Germanium reguliert die Cholesterinmenge im Blut (Tierversuch) das Auftreten der Amyloidose wird durch Germanium verhindert. Der Begriff Amyloidose wird verwendet, um eine Anzahl von Eiweißablagerungskrankheiten zu beschreiben, bei denen 18 Eiweißmoleküle sich in einer geordneten Struktur aneinander ordnen und dabei charakteristische Faserstrukturen, sog. Fibrillen bilden. Diese Fibrillen lagern sich außerhalb der Zellen ab. in vielen Fällen regt Germanium die körpereigene Produktion von Interferon an. Erfolgreiche Einsatzgebiete von Germanium wie sie von Dr. Asai (bzw. von ihm zitierte Dr. Takahiro Tanaka und Dr. Okazawa) beschrieben werden: Atope Dermatitis – 4x20mg pro kg Körpergewicht retrobulbäre Neuritis, völlige Blindheit – 2x40mg/kg Körpergewicht + Germaniumaugentropfen subakute Neuropathie – 2x40mg/kg Nephrose – 3x30mg/kg Degeneration des Kleinhirns – 2x40mg/kg Hepatom (ein echtes Neoplasma der Leberzellen; gutartig als Leberzelladenom, bösartig als Leberzellkarzinom. – – 3x35mg/kg + Injektionen + Zäpfchen Beck’sche Krankheit – 1,5g Leberfehlfunktion (z.B. Zirrhose) und Serumhepatitis Apoplexie, Schlaganfall: Germanium-Lösung durch Mund oder Nase binnen 6 Stunden zuführen. Reynaud’sche Krankheit. Gliedmaßen werden von Gangränen aufgefressen, was zur Amputation führt. Augenkrankheiten: Germanium verjüngt die Netzhautgefäße, so dass Starerkrankungen geheilt werden können. Hypertonie/Bluthochdruck: Der Blutdruck wird nur normalisiert und sinkt durch höhere Dosen nicht weiter. Frauen in der Menopause: Menstruation kann wieder auftreten bzw. Klimakteriumsprobleme verschwinden Prostata – 800mg Herzinfarkt – Angina pectoris Warzen verschwinden Gesichtsfarbe normalisiert sich Magengeschwüre und Hämorrhoiden verschwinden nach anfänglicher Verschlechterung (Dr. Okazawa) Gehirnthrombose Schwerhörigkeit Geisteskrankheiten, Lernstörungen, Demenz, Depression (das Gehirn verbraucht 20-30% des gesamten Sauerstoffes)! Germanium verringert die Viskosität des Blutes – daher bessere Kapillardurchblutung Pneumonie Asthma Diabetes Schutz gegen die Auswirkungen der Umweltverschmutzung (Hg, Cd): vorbeugende Wirkung bei Hg- Vergiftung, Verstärkung der Schwermetallausscheidung (Tierversuche) Gehirnerweichung Tinnitus Germanium und Schmerz Germanium scheint in höheren Dosen Schmerzen zumindest stark zu reduzieren, wenn nicht aufzuheben. Dr. Asai schreibt: „gibt man einen vor Schmerzen sich buchstäblich windenden Patienten 3-4g Germanium, so hört der Schmerz nach 15 bis 20 Minuten auf. Immer wieder habe ich es bei Krebspatienten im Endstadium erlebt, dass die Qual wie durch Magie endet, und sie in Frieden von dieser Welt gehen durften.“ 19 Germanium und Krebs kann mitunter Krebs einschmelzen macht schmerzfrei kann Metastasenbildung vermeiden (Dr. Haruo Sato – Universität Tohuku) wenn nicht verhindern Statistik vorhanden für Lungenkrebs (21 Fälle) – 500mg Dr. Asai selbst bekam Kehlkopfkrebs der konventionell operativ entfernt wurde (nur der Tumor), er wehrte sich aber gegen Bestrahlungen und vertraute voll auf „sein“ Germanium und besiegte, wie seine Klienten, erfolgreich den Krebs. Leukämie – 500mg Nebenwirkungen Dr. Asai ist der Meinung, dass es keine Nebenwirkungen gibt. Alleine die Entgiftungsfunktion von Ge-132 ist es, die zeitweise zu Beschwerden führt. Die Symptome verschwinden, laut Dr. Asai, nach etwa 3 Tagen bis 2 Wochen. Urin kann stark riechen / gefärbt sein Stuhl kann stark riechen und/oder dünnflüssig werden die Transpiration kann störend sein Hautausschläge durch den Giftstofftransport durch die Haut bei Arthritis können die Schmerzen zunächst größer werden Kinetik des Germaniums Zwei Stunden nach der Verabreichung ist der Gehalt im Blutplasma am höchsten. Germanium wird innerhalb von 3 Tagen, hauptsächlich über die Niere wieder ausgeschieden. Dr.med. Karl Konrad Windstosser, „Praxis der ganzheitlichen Therapie Krebs“, Kapitel 18.3 Die für den Krebskranken wichtigen Elektrolyte und Metalle Auch Germanium zählt zu den krebsrelevanten Elementen. Es wurde 1886 von WINKLER entdeckt und bekam seinen Namen im damaligen nationalen Überschwang. Der japanische Germaniumforscher ASAI stellte es in verschiedenen Heilquellen seiner Heimat, außerdem auch im Wasser von Lourdes fest. Es findet sich in Spuren in mehreren deutschen Mineralwässern, besonders in der schon immer bei Krebsleiden empfohlenen Dunarisquelle aus Daun in der Eifel, aber auch in der extrem mineralarmen Haderheckquelle in Königstein. Germanium ist in fast allen Lebensmitteln vorhanden, in allen Getreidearten, besonders auch in Zwiebeln und Lauch, ferner in verschiedenen Heilpflanzen, mit 0,03 mg% als Mittelwert maximal in der Ginsengwurzel. Die normale orale Aufnahme variiert zwischen 3 mg/d bei kohlenhydratreicher ovolaktovegetabiler Kost und 1 mg/d bei kohlenhydratarmer eiweißreicher Durchschnittskost. Eine besonders hohe Germaniumkonzentration, nämlich 100 – 200 mg%, kann pharmazeutisch in Hefekulturen erreicht werden, wie wir das gleich bei Selen noch hören. Mit Germanium gefütterte Tiere zeigen eine bemerkenswerte Resistenz gegen überimpfte oder mit Methylcholanthren induzierte Tumore. Man bringt dies mit der Beteiligung dieses Elementes an immunkompetenten Schritten des Enzymstoffwechsels und der Sauerstoffverwertung in Verbindung, wobei besonders die germaniumabhängige Glatathion-Peroxidase eine wichtige Rolle spielt. Es gibt darüber umfangreiche wissenschaftliche Literatur, die Sie bei der Firma anfordern können, die sich in der Bundesrepublik am intensivsten mit der Germaniumfrage beschäftigt hat, Sanum-Kehlbeck GmbH in 2812 Hoya. Das dort hergestellte und in der Tumortherapie bzw. -prophylaxe verwendete Präparat heißt 20 Sanumgerman. Es enthält ein komplexes organisches Salz von Germanium als Natrium-Zitrat, -Askorbat und -Succinat in Trinkampullen zu 100 mg. Klinische Überprüfungen mit positiven Ergebnissen liegen reichlich vor, unangenehme Nebenwirkungen werden nicht beobachtet. Eine gewisse Dämpfung der Psychomotorik ist in manchen Fällen nicht unerwünscht. ACHTUNG bei Preisvergleich: Ge-132 (Carboxylethylgermaniumsesquioxide) enthält 42% Germanium; Sanumgerman nur 17%, Germaniumlactozitrat 10%! Bei Einnahme von therapeutischen Dosen von Germanium wird oft von einem warmen, prickelnden Gefühl berichtet. Joel Wallach writes: „Germanium functions by increasing the oxygen flow into cells from the blood (cancer cells do not like high levels of oxygen), increases macrophage (scavenger cells) activity, increases the number of antibody forming cells, T-cells, B-lymphocytes and killer cells and induces the body to produce interferon!!! Can be used as prevention or in therapy programs.“ Studien Organisches Germanium laut Studien erfolgreich bei Krebs Die Wissenschaftler Brutkiewicz und Pollard konnten in ihren Studien eine eindeutige krebshemmende Wirkung nachweisen. Diese Wirkung wird vorrangig auf die Stimulierung der T-Zellen und Makrophagen sowie die Produktion von Gammainterferon (Lymphokine) zurückgeführt. Suzuki, Brutkiewicz, Pollard „Importance of T-Cells and Macrophages in the Antitumour Activity of carboxyethylgermanium Sesquioxide (Ge-132)“, Anti-cancer Res., 6, 177-82 (1986) Erfolge mit organischem Germanium bei Lymphomen Phase II Eastern Co-operative Oncology Group Study of Spirogermanium in previously treated lymphoma. Cancer Treat. Rep., 70, 917-8.1986 Antitumorale Aktivität des organischen Germaniums Antitumoral Activity of Ge-132, a new orrganogermanium compound in mice is expressed trhough the functions of macrophages and t lympocytes, Gan-To Kagaku Ryoho, 12, 1445-52. 1985 Organisches Germanium beim fortgeschrittenen Gebärmutterhalskrebs Phase II Study of Spirogermanium in Patients with Advanced Carc. of the Cervix, Cancer Treat.Rep. 67, 193- 4 Organisches Germanium beim fortgeschrittenen Eierstockkrebs Trope, C., Mattsson, W., Gynning, I., Johnson, J.E., Sigurdsson, K., Orbert, B., Phase II Study of Spirogermanium in Advanced ovarian malignancy, cancer treat. Rep., 65, 119-20. 1981 Organisches Germanium beim fortgeschrittenen Brustkrebs Kuebler, J.P., Tormey, D.C., Harper, G.R., Chang, Y.C., Khandekar, J.D., Falkson, G. Phase II Study of Spirogermanium in advanced breast cancer, cancer treat. Rep., 68, 1515-16. 1984 Organisches Germanium in der Behandlung des metastesierenden Brustkrebses Phase II Study of Spirogermanium in the treatm.of metastic breast canc., cancer treat. Rep., 68, 1197-8. 1984 21 Krebswachstumshemmung und Verhinderung der Metastasierung mit organischem Germanium Inhibition of tumor growth and metastsic in association with modification of immune response by novel organic germanium compounds, J. Biol. Response Mod., 3, 159-68. 1985 Organisches Germanium beim metastasierenden, bösartigen Melanom Canada Clinical Trials Group, Invest New Drugs, 3, 303-5. 1985 Organisches Germanium beim Lungenkrebs Phase II Study of Spirogermanium in advanced non-small cell lung cancer, Cancer Trat. Rep., 70, 673-4.1986 Organisches Germanium beim metastisierenden Prostata-Krebs Phase II Study of Spirogermanium in metastatic prostata cancer, Cancer Treat. Rep., 70, 673-4. 1986 Organisches Germanium in Studien erfolgreich gegen Arthrtitis Antiarthritic and Immunoregulatory Activity of Spirogermanium, J.Pharmacol. Exp. Ther., 236, 103-10. 1986 Organsiches Germanium wirkt Mutationen entgegen Antimutagenic Effect of germanium oxide on trp-p-2 induced frameshift mutatsions in salmonella Thyphimurium TA98 and TA 1538, Mutation reasearch, 125, 145-51. 1984 Organisches Germanium stärkt das Immunsystem durch Förderung der Interferon-Produktion „Induction of interferon and activation of NKcells and macorphages in mice by oral administration of Ge- 132, an organic germanium compound“. Literatur: Kazuhiko Asai: „Organisches Germanium“ – Hoffnung für viele Kranke Semmelweis-Verlag, D – 27316 Hoya, 150 Seiten Dr. phil. Sandra Goodman Germanium – Für eine bessere Gesundheit und ein längeres Leben, Semmelweis-Verlag, D – 27316 Hoya, 127 Seiten Riedel/Heerd Organisches Germanium – Die lichte Brücke zum ICH Es hört sich ja sehr utopisch an, aber die empirischen Forschungsergebnisse sprechen für sich: Ein japanischer Wissenschaftler hat ein Mittel gegen nahezu alle Krankheiten – vor allem aber gegen Krebs – gefunden, die die Menschen auf diesem Erdball plagen. Das beste daran ist aber, daß dieses Mittel keinerlei Nebenwirkungen aufweist – weil es gar kein Medikament ist. Organisches Germanium kommt gehäuft in altbekannten Heilpflanzen vor, wie z.B. Ginseng oder Knoblauch. In der Industrie ist die Verwendung von Germanium als Halbleiter schon lange bekannt. Diese Eigenschaft hat seit den 40er Jahren Dr. Asai, ein japanischer Naturwissenschaftler, intensiv erforscht. Organisches Germanium hat die Fähigkeit, Sauerstoff an sich zu binden und diesen in alle, bis zu den kleinsten Körpergefäßen zu transportieren. Dort wird der Sauerstoff in die Gefäße und das Gewebe abgegeben. Das organische Germanium wird aber wieder innerhalb von zwanzig Stunden ausgeschieden. Natürlich braucht man ein tiefes Verständnis der gesamten Körperfunktionen und Zusammenhänge, um zu erkennen, wie intensiv organisches Germanium wirkt, warum es überhaupt keine Nebenwirkungen hat und warum die unterschiedlichsten Krankheiten, die schulmedizinisch scheinbar nichts miteinander zu tun haben, geheilt werden. 22 Dr. Asai, der Gründer der Germanium-Klinik in Japan, beschreibt wissenschaftlich, aber anschaulich, die Wirkungsweise von organischem Germanium. In einer Reihe von Untersuchungen und Studien, auch in einem Selbstversuch, denn Dr. Asai erkrankte selber an Krebs, stellt er den Gesundungsverlauf (!) während und nach der Germaniumtherapie dar. Kaum jemand in Deutschland kennt Germanium, manch einer weiß vielleicht noch, daß es ein Element ist, das Germanium in der Mikroelektronik als Halbleiter Verwendung findet. Doch fast niemand weiß davon, daß organisches Germanium seit über 30 Jahren zur Behandlung unterschiedlichster Krankheiten eingesetzt wird – mit Forschungsergebnissen, die aufhorchen lassen. Krebs- und AIDS-Kliniken in den vereinigten Staaten, die Patienten mit organischem Germanium heilen sind Realität. In Japan gab es eine intensive Forschung zum Thema organisches Germanium, aber auch in Deutschland wurde Forschung an dem Element betrieben, das seinen Namen dem deutschen Entdecker Clemens Winkler zu verdanken hat. Das Wissen darum blieb aber in Insiderkreisen, auferlegte Werbeverbote durch die Mächtigen taten ihr eigenes. In der EU hat die Pharmaindustrie den Handel zu verhindern gewußt. Was ist organisches Germanium, wie wirkt organisches Germanium, woher bekomme ich organisches Germanium? Referenzen Germanium Liebes ProVitas-Team, Zum Germanium kann ich Ihnen nun bisher und subjektiv berichten: Die Entgiftung damit ist excellent bis heftig. Patienten sollten auf jeden Fall Kontakt zu einem Behandler haben, denn sämtliche Symptome werden angezeigt. Von starken Kopfschmerzen bis hin zu Regulationsstörungen im gastrointestinalen Trakt, also Magen-Darm etc. Es greift u.U. überall ein. Unter dem Mikroskop ist nachweisbar (im Dunkelfeld) dass es das Blut verdünnt, wie Sie es ja auch beschreiben. Das zeigt sich dann so, dass die Erythrozyten (rote Blutkörperchen) nicht mehr klumpen und aneinanderkleben, was man gemein hin als „Geldrollenbildung“ bezeichnet. Diese hebt sich also auf, definitiv, das wiederum bedeutet eine verbesserte Sauerstofftransportmöglichkeit mit all den dazugehörenden (positiven) Folgen für die Zellen. Wiederum vorausgesetzt, dass dann an der Zelle die Verwertbarkeit stimmt…(freie Radikale nicht dort sitzen etc.) Nun, aber immerhin soweit so gut. Meine Erfahrungen mit dem Germanium können Sie gerne veröffentlichen, damit sich mehr Menschen trauen damit umzugehen. Wichtig wäre, dass der Körper bereits schon vorher wenigstens teilweise entgiftet wurde, damit die Reaktion übersichtlich bleibt. Man darf nicht vergessen, dass ich lebe wie ein Asket und schon einige Ausleitungen hinter mir habe und stets reinige. Bei Personen mit Quick (Blutverdünnung) ist Germanium kontraindiziert würde ich sagen, aber interessant wäre zu testen – fällt mir gerade so ein – ob es anstatt blutverdünnenden Mitteln gereicht werden kann, allerdings sollte dann der Betroffene endlich auch die Ernährung umstellen (das will meist keiner, lieber eine Tablette essen und weiter geht´s…). Im Grunde genommen entsteht dickes Blut durch Belastung, mikrobakterielle „Verunreinigung“, also Bakterien usw. in allen Formen, Farben und Größen (kann man im Dunkelfeld sehen). Und natürlich durch Übersäuerung, die wiederum durch Ernährungsfehler u n d den Exkrementen der Mikroben entsteht. Aufklärung täte Not. Ein Kreislauf, wie Sie erkennen können. Angelika Bareiß _____________ Liebe Frau Selin, mein Vater hatte nur noch 40% der roten Blutkörperchen. Die Ärzte können nicht feststellen, welche Krankheit im Knochenmark vorliegt, nur dass Veränderungen im Knochenmark sind. Durch die Einnahme 23 von 6 Kapseln Germanium täglich hat er innerhalb von 2 Wochen wieder 80% rote Blutkörperchen bekommen. C.S. _____________ Liebe Leserin, lieber Leser, wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mit organischem Germanium mitteilen würden. So können andere Patienten von dieser Erfahrungssammlung profitieren. Schreiben Sie uns. Vielen Dank. Die faszinierenden Erkenntnisse über organisches Germanium Nach eingehendem Studium von Forschungsergebnissen und Berichten über die Wirkung von organischem Germanium bin ich der festen Überzeugung, dass es eine entscheidende Rolle für die Entwicklung in der heutigen Zeit spielt. Der folgende Bericht ist die Essenz zweier Bücher über organisches Germanium, deren Titel im Anschluss aufgeführt sind. Die Geschichte des Germaniums ist seit seiner Entdeckung im Jahre 1886 voller interessanter Episoden. Im Jahre 1948 wurde seine Nützlichkeit für die Elektronikindustrie erkannt, wo es aufgrund seiner Halbleitereigenschaften bei der Entwicklung von Transistoren und Dioden eingesetzt wurde und weltweit sehr geschätzt ist. Seine bedeutsame Wirkung auf dem Gebiet der Biochemie jedoch sollte der Menschheit noch einige Zeit verborgen bleiben. Jetzt aber, davon bin ich überzeugt, ist die Zeit für diese neuen Erkenntnisse nicht nur reif, vielmehr scheint unsere Lebenssituation sie zwingend zu erfordern. Dr. Kuzuhiko Asai aus Japan, ein Verfechter der Holistik (ganzheitlichen Betrachtungsweise) und natürlichen Heilweisen hatte das nötige innere Wissen. Er fühlte seit Jahren, dass es mit Germanium etwas Besonderes, etwas ganz Wesentliches auf sich hat. Der unerbittliche Drang, danach zu forschen, gab ihm trotz schwerer Krankheit die erforderliche Kraft, bis es ihm mit Hilfe großer Ausdauer und Intuition im Jahre 1967 endlich gelang, organisches Germanium in der Synthese herzustellen. Von diesem Zeitpunkt an offenbarte sich ein Geheimnis und ein Erfolgserlebnis nach dem anderen und faszinierte nicht nur die Meister der natürlichen Heilweisen, sondern auch traditionelle Wissenschaftler und Schulmediziner. Org. Germanium wird aus der Kohle gewonnen und stammt aus den primär lebenden Stoffen. Dr. Asai schlussfolgerte also, dass Germanium auch in den heute lebenden Pflanzen zu finden ist. Er fand es in allen Pflanzen, die er untersuchte. Davon enthielten die chinesischen Heilpflanzen, und von denen wiederum diejenigen, die erfolgreich gegen bösartige Tumoren eingesetzt wurden, die größten Mengen Germanium. Dr. Asai fand heraus, dass diese Pflanzen Germanium als Abwehrstoff gegen Viren benutzen. Wurde es ihnen entzogen, wurden sie wehrlos und faulten. Somit erkannte Dr. Asai Germanium als eine Substanz von immenser Wichtigkeit bezüglich der Vitalität. Diese Spur verfolgend bekam er viele bedeutende Aufschlüsse über seine Wirksamkeit. Durch eigenes Erproben konnte er sich von seiner schweren rheumatischen Arthritis erlösen und sich mit seiner vollen Kraft und Energie der Erforschung weiterer therapeutischer Wirkungen hingeben. Er gründete die Germanium-Klinik in Tokio, wo er sehr erfolgreich ausschließlich organisches Germanium zur Befreiung von zahlreichen Erkrankungen und Leiden einsetzte und parallel dazu Laborforschungen betrieb. 24 Gleichzeitig wurde Germanium auch über Japans Grenzen hinaus, sowohl für alternative Ganzheitsmediziner als auch für orthodoxe Wissenschaftler Gegenstand gründlicher Forschungen, die zu ermutigenden therapeutischen Ergebnissen führten. Das Hauptgewicht der Forschungstätigkeit liegt heute auf der krebsheilenden Wirkung. Wie die Ergebnisse zeigen, scheint Germanium universell anwendbar und bei Einhaltung einer gesunden Lebensweise, die Dr. Asai genau definiert, bei vielen verschiedenen Krankheiten wirksam zu sein. Forschungen weiterer Institutionen haben gezeigt, dass organisches Germanium vor allem bei den heute üblichen Zivilisations- krankheiten wirkt, die einen enorm hohen Anteil aller Todesursachen in zivilisierten Ländern ausmachen. Dabei wurden bis heute keine nennenswerten Nebenwirkungen nachgewiesen, da es absolut ungiftig ist. Dies mag vielleicht Skepsis hervorrufen, wie alles, was es zuvor noch nicht gegeben hat, doch im Gegensatz zu anderen so genannten Wundermitteln gibt es in diesem Fall eindeutige wissenschaftliche Nachweise für derartige Wirksamkeit bei vielen leichten bis schwersten Erkrankungen und Leiden bei Erwachsenen und Kindern einschließlich Krebs und Arthritis. Selbst bei Geisteskrankheiten kann es eine Hilfe sein. Daraus erwuchs Dr. Asais unerschütterlicher Glaube, dass Germanium eine radikale Wende der fundamentalen Lebensphilosophie in der medizinischen Welt herbeiführt. „Es scheint, als ob Germanium eine Substanz ist, die direkt von bisher unbekannten Dimensionen stammt mit unmittelbarer Verbindung zu den vitalen Kräften des Lebens „. Diese Gedanken kamen Dr. Asai, als er die erstaunliche Genesung von Patienten sah, die auf medikamentöse Behandlung kaum ansprachen. Worauf beruht aber nun diese wundersame Fähigkeit dieser Substanz ? Germanium kann aufgrund seines einzigartigen Aufbaus, seiner besonderen Struktur und der sich daraus ergebenden elektronischen Eigenschaften eine Vielzahl von Aufgaben erfüllen, die diese hervorragende Heiltätigkeit auf den Organismus ausübt : So ist es zum einen in der Lage, fehlenden Sauerstoff im Körper zu ersetzen und darüber hinaus die Sauerstoffversorgung zu steigern. Dies ist von außerordentlicher Bedeutung, da der Sauerstoff lebenswichtige Funktionen im Körper ausübt. Er ist für die Erhaltung des Lebens absolut unentbehrlich und, wie Dr. Asai feststellte, sind alle Krankheiten einem Mangel an Sauerstoff im Körper zuzuschreiben. Germanium bindet die säuernden Wasserstoffionen, welche die Tendenz haben, Zellen zu zerstören, sowie andere freie Radikale und entgiftet damit das Blut und den gesamten Körper. Der verbleibende Sauerstoff tut seine wirksame Arbeit in den Zellen. Die Blutviskosität wird vermindert und die Durchblutung gefördert. Auf diese Weise werden durch Germanium alle bösartigen und verunreinigenden Stoffe, Zersetzungs-, Abfall und Fremdstoffe, die der Gesundheit schaden oder den Heilungsprozess verhindern, aus dem Körper ausgeschieden oder zu ungefährlichen abgebaut. Selbst Umweltgifte wie z. B. die Schwermetalle Quecksilber und Cadmium werden durch Germanium eliminiert oder neutralisiert. Germanium hat sogar eine vorbeugende Wirkung gegen Vergiftungen und kann darüber hinaus die Blutzellen vor Strahlung schützen ! Durch die besondere Eigenschaft des Elektronentransports kann es die Energieproduktion des Körpers ohne zusätzliche Sauerstoffaufnahme unterstützen. Da es ein Halbleiter ist und kein Metall, kann sich Germanium im Körper nicht ansammeln. Es wird also nach 20 Std. restlos ausgeschieden und mit ihm die unerwünschten Substanzen. (Es sind heute 25 zehntausende von Medikamenten in Gebrauch, von denen nicht eines diese Halbleitereigenschaften ausnutzt). Doch damit nicht genug, organisches Germanium kann noch mehr. Es reguliert die Cholesterinmenge im Blut und verhindert das Auftreten der Amyloidose, die Hauptursache für das Altern. Germanium ist in der Lage, die Produktion des pseudomorphinen Endorphins im Körper anzuregen. Daraus ergibt sich seine schmerzstillende Wirkung, die so stark ist, dass es als Anästhesie (Narkose)mittel eingesetzt werden kann. Dies bietet wegen seiner absoluten Ungiftigkeit den Vorteil, dass keinerlei unerwünschte Nebenwirkungen auftreten und eine Überdosierung bei der Narkose praktisch unmöglich ist. Germanium beeinflusst und stärkt das Immunsystem. Es ist in der Lage, die Produktion von ImmunInterferon sowie die Wirkung der natürlichen Killerzellen zu stimulieren. Die Bedeutung dieser Eigenschaft können wahrscheinlich nur die Menschen, die sich mit der Thematik befassen, in ihrer ganzen Tragweite ermessen. Die Verhinderung der Metastasenbildung ist eines der Resultate dessen. Germanium ist in seiner festen Form ein Kristall. Dies ist eine Besonderheit von hervorragender Bedeutung. Kristalle besitzen Energien, die effektiv zur Entwicklung und Heilung genutzt werden können. Seine Halbleiterwirkung ist die Eigenschaft, Elektronen aufzunehmen und abzugeben. Wenn wir uns vor Augen führen, dass der Informationsfluss im Körper durch den Fluss der Elektronen erfolgt, so können wir vielleicht erahnen, was diese elektronische Qualität des Germaniums zu bewerkstelligen vermag. Wenn ein Mensch krank ist, ist seine Energie blockiert. Werden diese Blockaden aufgelöst, die Energien ausgerichtet und ins Gleichgewicht gebracht, kann der Heilungsprozess einsetzen. Germanium kann elektrische und magnetische Eigenschaften beeinflussen. Es kann ein gestörtes elektrisches Potential wieder normalisieren, was ein weiterer Beitrag zur Verhinderung der Metastasenbildung ist, um noch einmal auf dieses Beispiel einzugehen. Die Prinzipien der Naturgesetze bildeten die Grundlage des Denkens Dr. Asais. Als Resultat dessen hat er ein Mittel gefunden, das die natürliche Therapie dort, wo sie an ihre Grenzen stößt, vervollkommnet. Das bedeutet, dass das bisher Unmögliche auf diesem Gebiet jetzt möglich ist. Dr. Asai war überzeugt davon, dass Germanium eine vierdimensionale Substanz ist, die direkt mit dem Leben in Verbindung steht und sich von den konventionellen Medikamenten wesentlich unterscheidet. Er zählt es deshalb auch eher zu den „chinesischen Heilpflanzen“ und nicht zu den Medikamenten. Für ihn liegt es auf der Hand, dass die Germaniumtherapie nicht nur von den physischen Eigenschaften, sondern noch von etwas anderem abhängt, das wissenschaftlich nicht erklärbar ist. Und es ist denkbar für ihn, daß bestimmte Elemente einschließlich Germanium zum Wachstum des Lebens im großen Umwandlungsprozess der Natur beitragen. Ähnlich wie bei allen anderen Symbolen besteht auch im Falle von Germanium die Möglichkeit, das Zeichen beispielsweise auf einen folierten (laminierten, wasserdichten) Untersetzer anzubringen und darauf für mindestens 5 Minuten seine Getränke zu stellen. Dieselben sind dann mit den feinstofflichen Informationen des Elementes codiert und können auf diese Weise im Körper (wie im Text beschrieben) wirksam werden. 26 Die mit dem Fortschritt der modernen Zivilisation einhergehende toxische Belastung der Luft und des Wassers haben den Verbrauch des Sauerstoffs der Luft erheblich gesteigert, was eine echte Bedrohung für das Leben auf diesem Planeten darstellt. Allem Anschein nach schreitet die Bewusstseinssteigerung der Menschen nicht schnell genug voran, um ein störungsfreies (Über)Leben der Lebewesen auf der Erde zu garantieren. Einziger Ausweg scheint daher zu sein, Mittel und Wege zu finden, um die Organismen von den schädigenden Stoffen immer wieder zu reinigen oder sie dagegen resistent zu machen. Dazu bedarf es beispielsweise einer Substanz mit geradezu elixierartigen Eigenschaften. Organisches Germanium hat sie. Als Folge dieses Berichtes erhielten wir verständlicherweise viele Anfragen nach der Bezugsquelle von organischem Germanium, weshalb wir uns entschlossen haben, dazu an dieser Stelle eine Erklärung abzugeben. Den überaus positiven Resultaten zufolge, die mit organischem Germanium erzielt werden, liegt es auf der Hand, dass die Pharmaindustrie nicht daran interessiert ist, dass es für jedermann frei verfügbar ist. Tatsache ist, dass als Fertigarzneimittel weltweit noch kein Germanium Produkt zugelassen war und ist.